Ausführung

Optimale Hallenlösung

Wir entwickeln entsprechend der funktionalen, optischen und ökonomischen Anforderungen die optimale Hallenlösung. Die Wahl von Tragwerksystem, Dach und Wandverkleidung sowie von Türen, Tore und Fenster treffen wir individuell für das jeweilige Bauprojekt.

Tragwerksystem: höchste Funktionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit (mehr)

Dach und Wandverkleidung: vielfältige Möglichkeiten (mehr)

Aufbauten, Einbauten: je nach Bedarf (mehr)

Weitere Details zu den Ausführungsmöglichkeiten fasst unser Produktfolder (Prospekt PEM Highlights) zusammen.

Tragwerksysteme

Höchste Funktionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit

Die Wahl des optimalen Tragwerksystems gewährleistet neben der Funktionsfähigkeit auch die wirtschaftlich beste Lösung.
Das Tragwerk – ob geschweißte Blechträger mit veränderlichen Querschnitten, Fachwerke, SIN-Wellstegträger, Profilstahl oder Stahlbetonstützen mit Holzleimbindern – beeinflusst dabei das Aussehen der Halle maßgeblich. Welches Tragwerksystem am geeignetsten ist, ist von vielen Faktoren abhängig:

  • Spannweite
  • Bauhöhe
  • Bodenbeschaffenheiten
  • Fundamentierung
  • Schneelasten
  • Abstände der Konstruktionsrahmen
  • Einbauten wie Kranbahnen etc.

Funktionaler Stahlbau

Mit Stahlbühnen, Maschinenunterkonstruktionen, Mastenanlagen, Rohrbrücken etc. statten wir den Hallenneubau je nach den individuellen Nutzungsanforderungen optimal aus.

Dach- & Wandverkleidungen

Auch beim Finish Ihres Bauwerkes läßt PEM Buildings Sie bei der Auswahl der geeigneten Baustoffe nicht allein!

Wandverkleidung

 
  • Zweischalige Wandkonstruktion mit dazwischen liegender Wärmedämmung
  • Sandwichpaneele mit PU - Schaumdämmung oder Mineralwolle, horizontal oder vertikal verlegt (mit sichtbarer oder verdeckter Befestigung, Sinuswelle oder mikroliniert).
  • Kassettenwände mit Dämmung und Außenschale, Trapez- oder Sinuswelle horizontal oder vertikal verlegt (glatter Innenabschluss, Verlegung ohne Wandriegel bis ca. 10 m Binderabstand).
  • Porenbeton mit Vollwärmeschutz

Dacheindeckung

 
  • Einschalige Trapezblecheindeckung (ergänzt um Anti-Kondensatbeschichtung)
  • Unterspannisolierung
  • Doppelschalige Trapezblecheindeckung mit dazwischen liegender Dämmung
  • Sandwichpaneele mit PU-Schaumdämmung oder Mineralwolle
  • Gleitbügeldächer
  • Foliendächer
  • Legato-Bogendächer

LEGATO Bogendach

Mit dem LEGATO Bogendach bietet PEM Buildings eine Dachkonstruktion, die einen architektonischen Akzent der Eleganz und Leichtigkeit setzt und gleichzeitig eine ökonomische Bauweise ermöglicht.

Die Anwendungen und Einsatzmöglichkeiten für das LEGATO Bogendach sind vielseitig. Sie reichen von der Überdachung von Freiflächen und Parkplätzen über unbeheizte Lagerhallen bis hin zur Eindeckung von Produktions- und Betriebsgebäuden. Das System lässt sich maßgeschneidert auf das jeweilige Bauvorhaben anpassen. Das Team von PEM Buildings steht den Kunden mit seiner Erfahrung und Umsetzungsvorschlägen beratend zur Seite.

Das LEGATO Bogendachsystem eignet sich auch perfekt für die Sanierung von Flachdächern und garantiert die absolute Dichtigkeit des Gebäudes für viele Jahrzehnte. Die Montage des Bogendaches erfolgt bei laufendem Betrieb und kürzester Montagezeit. Ein Abtragen der bestehenden Dacheindeckung ist in der Regel nicht notwendig. Aufgrund des geringen Konstruktionsgewichtes wird der Bestand statisch nur minimal belastet.

Auf- & Einbauten

Kran- und Treppenanlagen und Vordächer

Wesentlicher Bestandteil eines gelungenen Hallenneubaus sind die Auf- und Einbauten.

PEM plant und realisiert diese Leistungen gemeinsam mit einer großen Anzahl von innovativen und qualitätsbewussten Partnerbetrieben. Dabei ist es wichtig, dass die einzelnen Komponenten zum Hallenbau passen und in bauphysikalischer, brandschutztechnischer und funktionaler Weise zueinander abgestimmt werden.

Dachoberlichtbänder und Lichtkuppeln

Natürliche Belichtung über die Dachfläche ist die effektivste Art, Ihre Halle mit Tageslicht zu versorgen. Dazu kann ein durchgehendes Dachoberlichtband dienen, welches entlang des Firstes bzw. von First zu Traufe angeordnet wird. In das Lichtband können Brandabzugsklappen (entsprechend eines Brandschutzgutachtens) integriert werden, welche auch zur täglichen Be- und Entlüftung genutzt werden können.

Alternativ oder in Ergänzung dazu dienen Lichtkuppeln, punktuell Hallenflächen zu erhellen. Die Lichtkuppeln können auch als Brandrauchabzugsklappen mit Lüftungsfunktion ausgerüstet werden.

Türen und Tore

Die Größe und Art der Hallentore und -türen richtet etwa nach Faktoren wie Nutzungshäufigkeit, Platzverhältnis, Brandschutzanforderung oder Belichtungsfunktion.

Darauf abgestimmt planen wir die optimale Ausführung, ob Sektionaltor, Rolltor, Schnellauftor oder Brandschutztor.
 

Fenster und Wandlichtbänder

Bei Fenstern und Wandlichtbändern bieten die Hersteller eine Vielfalt an Material, Optik und Funktion. Diese reicht über ungedämmte Polycarbonatverglasung über Kunststoff- oder Aluminiumfenster bis hin zu Pfosten-/Riegelkonstruktion zur großflächigen Verglasung oder Wandlichtbändern mit Klarglas, Profilitverglasung, Polycarbonatverglasung.

Preise

Ihre individuelle Preisgestaltung

Der Bau eines neuen Betriebsgebäudes erfordert verschiedenste Schritte bis zur Fertigstellung. Eine der ersten Fragen, die Sie sich in der Planungsphase stellen: Wie ermittle ich die Investitionskosten für die Errichtung meines neuen Objekts?

Die Hallen von PEM Buildings werden für jeden Kunden nach seinen Wünschen und Bedürfnissen individuell geplant. Der Preis einer neuen Gewerbe- oder Industriehalle ist zudem auch von zahlreichen Faktoren, wie dem Standort und den damit verbundenen statischen Erfordernissen für Schnee- und Windlast, der Nutzung und den Ausstattungsstandards abhängig.
 
Um ein Richtpreisangebot für Ihr neues Gebäude zu ermitteln, geben Sie den ExpertInnen von PEM Buildings nur wenige Eckdaten zum geplanten Bauprojekt bekannt. Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie rasch Ihr individuelles Angebot.

zum Anfrage-Formular

Um Sie bei der Aufstellung Ihres Gesamtbudgets für Ihr Bauvorhaben zu unterstützen, haben wir von PEM Buildings, aus den Erfahrungen der vergangenen 40 Jahre im Gewerbe- und Industriebau, eine kostenlose Checkliste erarbeitet.

Gerne senden wir Ihnen unsere Checkliste: 4 Schritte zu Ihrem neuen Betriebsobjekt.
 
Diese Checkliste umfasst die wesentlichen Eckpunkte für die Planung Ihres neuen Betriebsobjekts und gibt Ihnen eine Basis für die Ermittlung des Investitionsbudgets.

4 Schritte zu Ihrem neuen Betriebsobjekt

Profitieren Sie von mehr als 40 Jahren Erfahrung im Gewerbe- und Industriebau.

Bestellen Sie noch heute die Chechliste 4 Schritte zu Ihrem neuen Betriebsobjekt und starten Sie Ihr Bauvorhaben

Diese Checkliste umfasst die wesentlichen Eckpunkte für die Planung Ihres neuen Betriebsobjekts und gibt Ihnen eine Basis für die Ermittlung des Investitionsbudgets. 

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Ein Mitarbeiter wird sich umgehend um Ihr Anliegen kümmen.
 

К сожалению, произошла ошибка!
 

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies